*Rezension* Darkdeep

Darkdeep (1) – Insel der Schrecken von Ally Condie und Brendan Reichs

erschienen bei Fischer KJB

Zum Inhalt

Was würdest du tun, …
… wenn etwas Uraltes erwacht ist?
… wenn es deine Wünsche und Träume kennt?
… wenn es die dunkelsten, schrecklichsten Dinge zum Leben erwecken könnte, die du dir je vorgestellt hast?
… wenn nur du dieses Etwas aufhalten kannst?

Die Freunde Nico, Opal, Tyler und Emma entdecken in einem alten, verlassenen Hausboot ein riesiges Wasserbassin. Wer in das dunkle Wasser gerät, wird draußen im See wieder ausgespuckt – aber nicht allein. Jedes Mal, wenn einer der Freunde die Reise durch das Wasser antritt, manifestieren sich Gestalten aus ihrer Phantasie. Doch was wie ein verrückter Traum beginnt, entwickelt sich zu einer furchtbaren Gefahr. Denn plötzlich marschieren Orks, Stormtrooper und eine böse Elfe auf das Städtchen der Freunde zu. Sie wollen nur eines: Zerstörung! Und nur die vier Freunde können sie aufhalten …

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Dieses Kinderbuch besitzt ein Cover, das perfekt zum Inhalt passt. Die Farben, sowie die düstere Ausstrahlung treffen den Nagel auf den Kopf. Erzählt wird die Story in der dritten Person aus zwei verschiedenen Perspektiven.

Nico ist 12 Jahre alt und sowas wie der Anführer in unserer Geschichte. Er ist ein typischer Junge in dem Alter, vielleicht ein wenig schüchtern.

Tyler und Emma sind seine besten Freunde und eigentlich immer um ihn herum.

Opal kennt Nico schon aus dem Kindergarten, aber es war lange Zeit Funkstille zwischen ihnen. Doch durch die Ereignisse rücken sie wieder näher zusammen.

Das Setting mit dem alten und vor allem mysteriösen Hausboot fand ich ungewöhnlich und richtig klasse. Ich konnte als Leserin die Atmosphäre zu jeder Zeit spüren. Die Stumme Bucht, der Nebel und die Legende um die ominöse Bestie gaben ihr Übriges dazu.

Ally Condie und Brendan Reichs haben ein absolut mysteriöses Abenteuer für Kinder erschaffen. Die Geschichte ist spannend, unheimlich, mysteriös, der Schreibstil leicht und flüssig zu lesen und es gibt jede Menge Action. Ich fand die Story zwar stellenweise ein wenig zu düster für die Altersangabe, aber nicht wirklich bedrohlich. Jedes Kind reagiert ja auch anders. Stellenweise empfand ich die Ereignisse als recht bizarr, denn wer kommt schon auf die Idee eines Rettich-Festivals? Was es damit auf sich hat, müsst ihr aber selbst lesen 😉 Auf jeden Fall hat mir diese mysteriöse Geschichte viel Spaß gemacht und der Cliffhanger am Ende ist wirklich fies. Daher hoffe ich, dass Band 2 in der Übersetzung nicht allzu lange auf sich warten lässt.

Die Reihe

Darkdeep – Insel der Schrecken

The Beast – Darkdeep 2 (Originalausgabe)

The Darkdeep 3 (Originalausgabe erscheint voraussichtlich im September 2020)

Zum Autor

Ally Condie lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Salt Lake City, USA. Nach dem Studium unterrichtete sie mehrere Jahre lang Englische Literatur in New York, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die phänomenal fesselnde Serie »Cassia & Ky« wurde in mehr als 30 Sprachen übersetzt und war ein überwältigender internationaler Erfolg.

Brendan Reichs ist New-York-Times-Bestsellerautor und Mitglied der Geschäftsleitung der YALLFEST- und YALLWEST-Literaturfestivals. Er hat einen M.F.A. in Kreativem Schreiben vom Vermont College of Fine Arts erhalten und lebt in Charlotte, North Carolina, mit seiner Frau, seinem Sohn, seiner Tochter und einer Herde von Tieren.

WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

ab 10 Jahren

320 Seiten

übersetzt von Leo Strom

ISBN 978-3-7373-4180-6

Preis: 13 Euro

erschienen bei https://www.fischerverlage.de/verlage/fischer_kjb

Leseprobe https://www.fischerverlage.de/buch/ally_condie_brendan_reichs_darkdeep_insel_der_schrecken/9783737341806

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

Leave a Comment

Visit Us On InstagramVisit Us On TwitterVisit Us On Facebook