*Rezension* Cassardim 2

Cassardim – Jenseits der schwarzen Treppe von Julia Dippel

erschienen bei Planet!

Zum Inhalt

Als Goldene Erbin und Verlobte des Schattenprinzen ist Amaia den Mächtigen in Cassardim ein Dorn im Auge. Auf ihrer Reise durch die Fürstentümer muss sie deshalb nicht nur die höfischen Intrigen überleben, sondern auch diverse Mordanschläge. Besonders in der Schattenfeste, wo Liebe als Schwäche gesehen wird, schwebt Amaia in großer Gefahr. Um sie zu schützen, ist Noár gezwungen, erneut zu dem skrupellosen Prinzen zu werden, den alle so fürchten. Doch wieder einmal ist nichts, wie es scheint, sodass nicht nur Amaias Herz auf eine harte Probe gestellt wird.  

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Da es sich bereits um den 2. Teil der Reihe handelt, weise ich auf eine gewisse *SPOILERGEFAHR* hin!

Das Cover dieses Buches ist absolut der Wahnsinn, wie ich finde. Dieses Mal ganz in Dunkel gehalten, was ja auch sehr passend zum Titel ist. Bei der abgebildeten Person wird es sich wahrscheinlich um Noár handeln. Im vorderen Buchdeckel befindet sich erneut eine Karte von Cassardim, was ich generell sehr schön finde. Der hintere Buchdeckel beinhaltet eine tolle Illustration, was auch nicht zu verachten ist. Zusätzlich gibt es am Ende noch ein Glossar, das einen super Überblick über die Personen, Völker und Orte bietet. Erneut wird die Geschichte in der ersten Person geschildert.

Am Anfang erwartet den Leser gleich eine kurze Zusammenfassung der vorangegangenen Ereignisse, was ich klasse fand. Bei mir ist Band 1 auch schon ein Jahr wieder her – da vergisst man doch so einiges. Aber so konnte ich recht gut wieder in die Story eintauchen.

Amaia und Noár fand ich als Charaktere wieder sehr gut dargestellt und ausgearbeitet. Allein dieser Gegensatz zwischen den beiden und dann diese nicht einfache Liebesgeschichte – äußerst klasse von Julia Dippel eingearbeitet und auch authentisch gemacht. Eine gehörige Portion Romantik ist immer wieder auf den Seiten zu finden, was mir sehr gut gefiel. Ansonsten gibt es in dieser Fortsetzung jede Menge Intrigen und politische Machtspielchen – ich fühlte mich teilweise an Star Wars erinnert. Dieser Part ist jetzt nicht unbedingt mein Favorit, aber es passte zur ganzen Geschichte und nahm trotzdem nicht überhand.

Julia Dippel konnte mich mit ihrer Fortsetzung komplett überzeugen und mitreißen. Ich bewundere ihre Art von eingebrachtem Humor und ihre grenzenlose Fantasie. Die Umsetzung beider Komponenten ließen mich sehr schöne Lesestunden mit dem Buch verbringen. Die Charaktere habe ich in mein Herz geschlossen und bin schon sehr gespannt, wie es weitergehen wird. Denn leider endet auch dieses Buch wieder mit einem fiesen Cliffhanger … Die Darstellung des Schattenreichs, die unerwarteten Wendungen und auch die Prise Romantik machen das Buch für mich zu einem wahren Highlight 2020! Julia Dippel besitzt einen wunderschönen Schreibstil, durch den man die Zeit und alles um sich herum völlig vergisst. Wer die Reihe bisher noch nicht gelesen hat, dem kann ich sie nur wärmstens empfehlen.

Die Reihe

Cassardim – Jenseits der goldenen Brücke

Cassardim – Jenseits der schwarzen Treppe

Band 3?

Zum Autor

Julia Dippel wurde 1984 in München geboren und arbeitet als freischaffende Regisseurin für Theater und Musiktheater. Um den Zauber des Geschichtenerzählens auch den nächsten Generationen näherzubringen, gibt sie außerdem seit über zehn Jahren Kindern und Jugendlichen Unterricht in dramatischem Gestalten. Ihre Textfassungen, Überarbeitungen und eigenen Stücke kamen bereits mehrfach zur Aufführung.

WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

ab 13 Jahren

400 Seiten

ISBN 978-3-522-50698-4

Preis: 17 Euro

erschienen bei https://www.thienemann-esslinger.de/thienemann/

Leseprobe https://www.thienemann-esslinger.de/planet/buecher/buchdetailseite/cassardim-jenseits-der-schwarzen-treppe-isbn-978-3-522-50698-4/

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

© Foto: Claudias Bücherhöhle

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

Leave a Comment

Visit Us On InstagramVisit Us On TwitterVisit Us On Facebook