*Rezension* Circles of Fate

Circles of Fate – Schicksalsfluch von Marion Meister

erschienen bei Arena

Zum Inhalt

Für das menschliche Auge unsichtbar, wächst mitten in einem Glasturm im Londoner Finanzdistrikt der Baum des Schicksals. Von hier aus wachen Schicksalsweberinnen über das Leben der Menschen, das seit Anbeginn in jedem Lebensfaden vorherbestimmt ist …

An dem Tag, als ihre Mum entführt wird, zerbricht Litas Leben. Fassungslos stürzt die 17-Jährige auf der Suche nach ihrer Mutter in die sorgsam verborgene Welt der Schicksalsweberinnen. Elaine, die Oberste Weberin gibt sich als Litas Großmutter zu erkennen – aber kann Lita ihr vertrauen?

Das Unfassbare jedoch ist: Auch Litas Mum und Lita selbst sind Schicksalsweberinnen! Doch warum hat Hanna den Turm verlassen? Lita muss ihre Mum finden, um die Wahrheit über sich selbst zu erfahren – doch genau damit bringt sie die ganze Welt in Gefahr.

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Das Cover dieses Auftaktbandes ist wunderschön geworden, wie ich finde. Es sieht ein wenig mystisch aus, wozu die gedeckten Farben beitragen. Ein wenig Glitzer ist auch vorhanden – aber genau im richtigen Maße. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven in der dritten Person geschildert.

Lita ist 17 Jahre alt und wirkte auf mich ein wenig naiv. Aber ich mochte ihre Art und geriet bei so manchen Situationen ins Schmunzeln. Für sie ist die  Welt der Schicksalsweberinnen neu und sich da zurechtzufinden, den vorübergehenden Verlust der Mutter hinzunehmen und auch noch eine unbekannte Großmutter vor die Nase gesetzt zu bekommen – das ist schon nicht der normale Alltag … Doch Lita gibt ihr Bestes und ich denke, dass wir davon noch mehr in den Folgebänden sehen werden.

Rukar ist … Ich denke, ich werde an dieser Stelle lieber nichts verraten, das würde euch ja nur die Überraschung nehmen 😉 Auf jeden Fall gefiel mir Rukar ganz gut, obwohl ich ihn für sehr undurchsichtig hielt. Ich bin auch hier auf den nächsten Teil gespannt und welche Entwicklung sich in dem Fall noch anbahnen wird.

Hanna ist Litas Mutter und hat augenscheinlich einen grünen Daumen – davon könnte sie mir gerne etwas abgeben … Ihre Rolle ist in diesem Teil noch relativ klein, aber auf den wenigen Seiten mit ihr fand ich sie recht sympathisch. Eine wahre Löwenmutter, die alles tut, um ihr Kind zu beschützen.

Es kommen in diesem Buch jede Menge Charaktere zu Wort, die man erst einmal ein wenig sortieren muss. Vor allem ist auf den knapp 250 Seiten ja auch noch nicht so viel Platz für ausführliche Vorstellungen. Von jedem bekommt man ein wenig mit, aber das war es auch schon. Ist jetzt nicht so das, was ich bei den Figuren bevorzuge, aber da noch drei weitere Teile folgen werden, habe ich mich einfach darauf eingelassen.

Marion Meister konnte mich mit dem Auftakt zu ihrer neuen Fantasy-Miniserie komplett begeistern. Allein das Worldbuilding war grandios! Ein bildgewaltiger Schreibstil, der das Kopfkino nur so auf Touren bringt. Dazu noch die asiatischen Einflüsse, die mir ebenfalls sehr gut gefielen. Als wenn London als Schauplatz nicht schon klasse genug wäre 😉 Es dauerte ein wenig, dass ich mich mit den Charakteren und dem Aufbau der Schicksalsweberinnen-Welt zurechtfand, aber dann lief es auch und ich war einfach nur noch fasziniert. Auf relativ wenigen Seiten hat die sympathische Autorin schon Großes geschaffen, das einfach Lust auf mehr macht. Zudem dreht sich hier alles um das Schicksal, ein Thema, das mich immer schon faszinierte und somit natürlich sehr gut zu mir passt. Die Story endet mit mehreren Cliffhangern, die teilweise echt fies sind. Meinetwegen könnten Band 2 bis 4 auch schon gerne jetzt bei mir einziehen 😉 Aber wenigstens ist die Wartezeit bei allen Bänden relativ kurz, was ein großer Vorteil ist. Dicke Leseempfehlung für diesen epischen Auftakt!

„Du kannst deinem Schicksal nicht davonlaufen. Das weißt du doch.“

Seite 164

Die Reihe

Circles of Fate – Schicksalsfluch

Circles of Fate – Schicksalssturm (erscheint voraussichtlich im November 2021)

Circles of Fate – Schicksalskampf (erscheint voraussichtlich im Januar 2022)

Circles of Fate – Schicksalserwachen (erscheint voraussichtlich im März 2022)

Zum Autor

Marion Meister denkt sich bereits seit Kindertagen fantasievolle Welten aus, die parallel zu unserer existieren. Ihre Liebe gilt dabei besonders den Sagen und Legenden über Magie und Götter. Inzwischen ist sie hauptberuflich Schriftstellerin und schreibt Fantasy für Kinder und junge Erwachsene. Ihre Near-Future-Jugendbücher unter dem Pseudonym June Perry sind preisgekrönt. Offiziell lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von Hannover, ist aber meist in ihren Geschichtenunterwegs und selten im Hier und Jetzt anzutreffen.

Mehr Infos und Austausch mit Marion Meister unter: www.marionmeister.info
Instagram: marionmeister.autorin

WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

ab 14 Jahren

248 Seiten

ISBN 978-3-401-60591-3

Preis: 12 Euro

erschienen bei https://www.arena-verlag.de

Leseprobe https://www.arena-verlag.de/artikel/circles-fate-1-schicksalsfluch-978-3-401-60591-3

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

© Foto: Claudias Bücherhöhle

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

Leave a Comment

Visit Us On InstagramVisit Us On TwitterVisit Us On Facebook