*Rezension* Schneewittchen schläft

Schneewittchen schläft von C.J. Tudor

erschienen bei Goldmann

Zum Inhalt

Das Mädchen sagt nur ein Wort: »Daddy«. Sie blickt Gabe von der Rückbank des Autos vor ihm an. Dann ist der fremde Wagen verschwunden und mit ihm Gabes fünfjährige Tochter Izzy. Er wird sie nie mehr wiedersehen. Drei Jahre später verbringt Gabe seine Tage und Nächte noch immer damit, die Autobahn abzufahren, besessen von der Hoffnung, sie zu finden. Auch Fran und ihre Tochter Alice sind unterwegs auf den Straßen Englands. Aber sie sind nicht auf der Suche, sie sind auf der Flucht. Denn Fran kennt die Wahrheit. Sie weiß, was damals mit Izzy geschah. Und was ihre Verfolger tun werden, wenn Alice und sie ihnen in die Hände fallen …

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Das Cover dieses Buches passt sehr gut zum Vorgänger, der bereits vor zwei Jahren erschien. Die Geschichte spielt in England und wird in der dritten Person aus verschiedenen Sichtweisen geschildert. Zudem gibt es noch einige wenige kursiv gedruckte Kapitel, die zunächst einmal kaum Sinn ergeben. Den deutschen Titel fand ich interessant gewählt, trotzdem bevorzuge ich das Original. Er passt zwar, gehört in meinen Augen aber nicht zum Hauptstrang der Story und verliert daher an mich an Bedeutung.  

Wir befinden uns die ersten Seiten mit Protagonist Gabe im Jahr 2016, wo das Schicksal seinen grausamen Lauf nimmt. Dann gibt es einen Zeitsprung ins Jahr 2019, wo die hauptsächliche Geschichte spielt. Die Menschen haben sich verändert, Gabes kleine Tochter Izzy ist auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Doch Gabe gibt nicht auf und sucht jeden Tag weiter nach der Kleinen. Natürlich tut man als Eltern alles für seine Kids und wird nicht müde, die Hoffnung aufrechtzuerhalten. Aber sein Verhalten und seine Beharrlichkeit imponierten mir.

Fran tut auch alles für ihre Tochter Alice und beschützt sie wie eine Löwin. Auch diese Frau gefiel mir sehr gut, obwohl man genau merkt, dass sie etwas zu verbergen hat. Ebenso wie Gabe übrigens.

Alice ist ein niedliches Mädchen, das eine gewisse Angst vor Spiegeln hat. Außerdem spielen in ihrem Leben Kieselsteine und Schlaf eine große Rolle. Was es damit auf sich hat, entwirrt der Leser nach und nach und erlebt auch einige Überraschungen.

Die Leute taten immer unheimlich zuvorkommend, aber wirklich helfen wollte kaum einer. Jeder lebte halt in seiner eigenen Ego-Trutzburg.

Seite 44

C.J. Tudor konnte mich mit ihrem dritten Buch auf ganzer Linie überzeugen. Ihr Schreibstil ist einfach klasse, ich bin nur so durch die Seiten geflogen und war bereits innerhalb weniger Stunden durch. Sie hat genau wie in Der Kreidemann einen mysteriösen Touch in die Geschichte eingewoben, der nicht zu verachten ist. Merkwürdige Geschehnisse, ein Samariter, ein Sandmann und dann noch die Anderen runden diese Story für mein Empfinden zu 100% ab. Ich habe die ganze Zeit die Informationen aufgenommen und gegrübelt, wie alles zusammenhängen mag. Wie auch die verschiedenen Figuren zusammenpassen. Auf die Lösung bin ich von alleine nicht bei allem gekommen – es erschloss sich einfach nach und nach. Die Geschichte beinhaltet viele Elemente und auch verschiedene Ansätze, die sich am Ende zusammenfügen. Ein oder zwei Kleinigkeiten wurden nicht ganz geklärt, aber in der Summe macht das für mich nicht viel aus. Ich bin begeistert von diesem Buch und kann das nächste kaum erwarten!

Wie weit geht ein Mensch, um diejenigen zu schützen, die er liebt?

Seite 203

Zum Autor

C.J. Tudor wuchs in Nottingham auf, wo sie auch heute mit ihrem Lebensgefährten und ihrer Tochter lebt. Ihr erster Thriller „Der Kreidemann“, ebenfalls im Goldmann Verlag erschienen, sorgte international für Furore und wurde in 40 Länder verkauft. „Lieblingskind“, ihr zweiter Roman, stand wochenlang unter den Top Ten der SPIEGEL-Bestsellerliste.

WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

480 Seiten

übersetzt von Marcus Ingendaay

ISBN 978-3-442-20616-2

Preis: 15 Euro

erschienen bei https://www.penguinrandomhouse.de/Verlag/Goldmann/4000.rhd

Leseprobe https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Schneewittchen-schlaeft/C-J-Tudor/Goldmann/e572709.rhd

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

© Foto: Claudias Bücherhöhle

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

Leave a Comment

Visit Us On InstagramVisit Us On TwitterVisit Us On Facebook