*Rezension* Shadowblack

Shadowblack – Karten des Schicksals von Sebastien de Castell

erschienen bei dtv Junior

Zum Inhalt

Kellen und seine neuen Gefährten reisen schon seit Monaten durch die Wüste von Seven Sands. Zu seinem Bedauern muss er feststellen, dass er nicht nur ein schlechter Magier ist, sondern ein noch viel schlechterer Vogelfreier. Die große Klappe von Ferius und Reichis’ Vorliebe für’s Stehlen helfen da auch nicht unbedingt weiter. Doch dann lernt Kellen Seneira kennen: ein Mädchen, das eine Augenbinde trägt – allerdings nicht, weil sie blind ist. Genau wie er leidet auch Seneira unter dem gefürchteten Fluch des Schwarzschattens und versucht, ihr Mal zu verbergen. Doch das ist nicht ihr einziges Geheimnis …

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Da es sich bereits um den 2. Teil der Reihe handelt, weise ich auf eine gewisse *SPOILERGEFAHR* hin!

Das Cover dieser Fortsetzung finde ich wieder ganz großartig! Erneut offenbart es einige Details, die passend zur Story sind. Und auch die Abbildung von Kellen und einer weiteren Protagonistin ist gelungen. Die Geschichte wird wieder in der personalen Erzählform geschildert und beginnt einige Monate nach Ende von Band 1.

Obwohl das Lesen von Band 1 mittlerweile acht Monate her ist, hatte ich keinerlei Schwierigkeiten, wieder in die Geschichte zu finden.

Zu den einzelnen Personen werde ich jetzt nicht viel sagen, aber was ich loswerden muss ist, dass mir gerade die Baumkatze Reichi sehr gut gefallen hat. Der Humor oder auch Sarkasmus waren noch brillanter als im Vorgängerband. Allein, wenn er von den „Hautsäcken“ spricht, könnte ich mich vor Lachen unter den Tisch werfen.

Und auch die Beziehung zwischen Kellen und Ferius – so unterschiedlich sie auch sind – geht in die nächste Runde und hat von ihrem Witz und einzigartigem Charme nichts eingebüßt. Kellen spricht zwischendurch den Leser direkt an, was ich richtig klasse fand und ein noch größeres Verbundenheitsgefühl beim Lesen gibt.

Neu dabei ist Seneira, die mir auch sehr gut gefiel. Es gibt eine bestimmte Stelle in der Geschichte, die mich in Bezug auf ihre Familie schwer schlucken ließ und auch unerwartet kam …

„Ich glaube, jedes Leben ist lebenswert, solange man es mit jemandem teilen kann.“

Seite 306

Sebastien de Castell hat mich auch mit dieser Fortsetzung wieder begeistern können. Dieser Teil ist in keinster Weise schwächer aufgebaut, die Atmosphäre war erneut einzigartig. Allein durch das exotische Setting taucht man hier als Leser in eine besondere Welt ein, die durch Magie, Tricks und ein wenig Zauberei geprägt ist. Der Autor versteht es, den Leser durch Charme, Sarkasmus oder auch einen eigenartig trockenen Humor bei der Stange zu halten und zu faszinieren. Die Charaktere sind durchweg super dargestellt und wahnsinnig unterschiedlich. Durch die kurzen Kapitel und die tolle Schreibweise des Autors fliegt man nur so durch die Seiten und das Abenteuer ist wieder einmal viel zu schnell vorbei. Ich kann wirklich nur hoffen, dass auch die anderen Originalausgaben ins Deutsche übersetzt werden und uns Fans nicht zu lange warten lassen!

Die Reihe

Spellslinger – Karten des Schicksals http://claudiasbuecherhoehle.de/?p=156

Shadowblack – Karten des Schicksals

Spellslinger – Charmcaster (Originalausgabe)

Spellslinger – Soulbinder (Originalausgabe)

Spellslinger – Queenslayer (Originalausgabe)

Spellslinger – Crownbreaker (Originalausgabe)

Zum Autor

Sebastien de Castell hatte gerade sein Archäologiestudium beendet, als er mit der ersten Ausgrabung begann. Vier Stunden später begriff er, wie sehr er Archäologie hasste und ließ sie kurzerhand hinter sich, um Musiker, Projektmanager, Kampf-Choreograf und Schauspieler zu werden. Auf die eine oder andere Weise spiegeln sich all seine beruflichen Tätigkeiten in seinem Schreiben wider. Sebastien de Castell wurde in Kanada geboren und lebt heute in den Niederlanden.

WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

ab 12 Jahren

448 Seiten

übersetzt von Katharina Orgaß/Gerald Jung

ISBN 978-3-423-76294-6

Preis: 16,95 Euro

erschienen bei https://www.dtv.de

Leseprobe https://www.dtv.de/buch/sebastien-de-castell-shadowblack-karten-des-schicksals-76294/

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

© Foto: Claudias Bücherhöhle

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

Leave a Comment

Visit Us On InstagramVisit Us On TwitterVisit Us On Facebook