*Rezension* Das Vermächtnis der besonderen Kinder

Das Vermächtnis der besonderen Kinder von Ransom Riggs

erschienen bei Knaur

Zum Inhalt

Auf dem Totenbett beauftragt der geheimnisvolle H – Jacobs letzte Verbindung zu seinem geliebten Großvater Abe – Jacob mit einer unmöglichen Mission: Er soll Noor Pradesh finden, eine Besondere, über die so gut wie nichts bekannt ist – außer, dass sie im Mittelpunkt einer uralten Prophezeiung steht, die den Untergang aller Besonderen vorhersagt.
Noor wird von mächtigen Gegnern gejagt, und die wenigen Hinweise, die Jacob zu ihr führen sollen, sind mehr als verwirrend. Gefangen zwischen alten Feinden und einer neuen Bedrohung, wird die Zeit knapp für Jacob und seine Freunde …

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Da es sich bereits um den 5. Teil der Reihe handelt, weise ich auf eine gewisse *SPOILERGEFAHR* hin!

Das Cover ist wie gewohnt gestaltet worden und passt somit sehr gut zu den Vorgängern. Die Aufmachung im Buch ist auch jedes Mal wieder sehr schön, dazu kommen noch die Fotos, die dem Autor aus verschiedenen Quellen zur Verfügung gestellt wurden. Außerdem finde ich, dass gerade diese Buchreihe besonders riecht – vielleicht Einbildung oder Wahnsinn von mir, auf jeden Fall aber erreicht es einen besonderen Effekt 😉 Geschildert wird die Story in der ersten Person und schließt direkt an Band 4 an.

Es ist schon eine lange Zeit her, dass ich den Vorgänger gelesen habe. Daher waren mir gerade die relativ neuen Protagonisten nicht mehr sofort ein Begriff. Aber durch alte Bekannte und das Eintauchen in die besondere Welt konnte ich trotzdem schnell wieder einen Bezug aufbauen.

Gerade die „alten“ Figuren habe ich seit Jahren in mein Herz geschlossen und bin jedes Mal über ein neues Buch mit ihnen hoch erfreut. Aber auch ein neuer Charakter wie Noor fügt sich hier mühelos ein. Ihre und Jacobs Beziehung ist am Entstehen und es macht einfach Spaß, diese mitzuerleben. Die anderen besonderen Kinder wie Emma, Bronwyn, Hugh, Olive, Millard, Horace und Enoch, sowie Miss Peregrine sind ebenfalls wieder mit von der Partie. Sie alle sind eine Familie – komme, was da wolle und das hat mir erneut sehr gut gefallen. Sie werden immer noch von den Wights bedroht und mussten ja schon vor einiger Zeit ihre geliebte Zeitschleife verlassen. Jetzt stehen wieder neue Herausforderungen an, die sie nur zusammen meistern können. Ihrer eigentlichen Suche nach V kommt ein anderes Ereignis dazwischen, was die Richtung in der Geschichte noch einmal ein wenig ändert. Doch auch die Suche endet in diesem Buch mit einem Ergebnis. Wie es ausfällt, müsst ihr natürlich selbst herausfinden 😉

Ransom Riggs hat mich ein erneutes Mal in eine wahrhaft besondere Welt eintauchen lassen, die mich immer wieder aufs Neue begeistern kann. Ich liebe die Charaktere, den Schreibstil und auch die zum Teil bizarren Fotos. Bei denen kann ich mir nur schwer vorstellen, dass sie echt sind, aber es soll ja Dinge zwischen Himmel und Erde geben, die nicht immer rational zu erklären sind … Der Autor hält hier für den Leser noch einige Überraschungen bereit, was mir zusätzlich gut gefiel. Das Ende ist so offengehalten, dass ich mich jetzt schon auf eine weitere Fortsetzung der Reihe freue – wann auch immer damit zu rechnen ist. Im Original ist diese ja bereits für den kommenden Februar angekündigt. Ein absolutes Highlight für mich und ich kann jedem, der etwas Besonderes sucht, die Reihe nur empfehlen!

Die Reihe

Die Insel der besonderen Kinder

Die Stadt der besonderen Kinder

Die Bibliothek der besonderen Kinder

Der Atlas der besonderen Kinder

Das Vermächtnis der besonderen Kinder

The Desolations of Devil´s Acre (Originalausgabe erscheint voraussichtlich im Februar 2021)

Zusatzband

Die Legenden der besonderen Kinder https://www.lovelybooks.de/autor/Ransom-Riggs/Die-Legenden-der-besonderen-Kinder-1505829015-w/rezension/1554014508/

Zum Autor

Ransom Riggs wuchs in einem kleinen Fischerdorf im südlichen Florida auf, einer Region, in der sich viele Amerikaner zur Ruhe setzen. Um nicht vor Langeweile zu sterben, begann er, in Musikbands zu spielen und mit seinen Freunden Filme zu drehen. Später studierte er in Ohio und Los Angeles Literatur und Filmproduktion.
Ransom Riggs dreht heute Werbefilme für Firmen wie Absolut Vodka und Nissan und arbeitet als Drehbuchautor, Journalist und Fotograf. Mehr Informationen finden sich auf seiner Website: www.ransomriggs.com

WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

570 Seiten

übersetzt von Silvia Kinkel

ISBN 978-3-426-22658-2

Preis: 20 Euro

erschienen bei https://www.droemer-knaur.de

Leseprobe https://www.droemer-knaur.de/buch/ransom-riggs-das-vermaechtnis-der-besonderen-kinder-9783426226582

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

© Foto: Claudias Bücherhöhle

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

Leave a Comment

Visit Us On InstagramVisit Us On TwitterVisit Us On Facebook