*Rezension* Hannahs Gefühl für Glück

Hannahs Gefühl für Glück von Fran Kimmel

erschienen bei dtv

Zum Inhalt

Es herrscht tiefster Winter im Norden Kanadas, als der ehemalige Polizist Eric Nyland ein Mädchen entdeckt, das allein durch den Schnee wandert. Er nimmt das Kind für die Weihnachtstage bei sich zu Hause auf, obwohl seine Frau Ellie nicht gerade begeistert über den unerwarteten Zuwachs ist. Denn die Nylands haben ihre eigenen Probleme. Die Stimmung im Haus ist angespannt. Und alles andere als weihnachtlich. Aber mit Hannahs Ankunft verändert sich etwas, langsam und fast unmerklich. Niemand hätte es für möglich gehalten, niemand könnte es in Worte fassen – doch tatsächlich gelingt es diesem kleinen Mädchen, das völlig allein auf der Welt ist, wieder Wärme und Nähe in die Familie zu bringen.

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Das Cover dieses Buches passt sehr gut zur Geschichte und spiegelt das winterliche Setting in Kanada perfekt wider. Die Story spielt um die Weihnachtszeit und beginnt am 20. Dezember. Sie wird in der dritten Person geschildert.

Hannah ist elf Jahre alt und ist in ihrem Zuhause nicht glücklich und schon gar nicht wohlbehütet. Ihr konnte im Grunde nichts Besseres passieren als Eric zu begegnen und ihrem Stiefvater weggenommen zu werden. So trifft Hannah auf eine völlig überarbeitete Ellie, der der Frust über ihre Situation deutlich anzusehen ist. Denn Ellie hat nicht nur einen Teenager und ein Kleinkind Zuhause, sondern auch ihren Schwiegervater, der sich nicht mehr alleine versorgen kann. Dazu noch der Haushalt, der durch insgesamt fünf Personen nicht gerade eine Nebenbeschäftigung darstellt – man kann es sich vorstellen, oder? Dazu kommt noch ein traumatisches Ereignis vor ein paar Jahren, dass weder Ellie noch Eric jemals ganz losgelassen hat. Jetzt steht Weihnachten vor der Tür und besonders Ellie strebt nach Perfektion. Dass zudem noch ein kleines heimatloses Mädchen ein paar Tage bei ihnen unterkommen soll, verschärft die Situation noch einmal gewaltig.  

Fran Kimmel hat mir nette Lesestunden mit ihrer Geschichte beschert. Ich mochte das winterliche Setting in Kanada und fand es gerade in der Weihnachtszeit natürlich sehr passend. Im Sommer dieses Buch zu lesen ist wahrscheinlich ein wenig befremdlich 😉 Die Charaktere sind gut dargestellt worden und wirkten auf mich äußerst authentisch. In so mancher Situation konnte ich mich sehr gut in Ellie hineinversetzen, denn Überforderung in der Weihnachtszeit kommt wohl überall einmal vor … Trotzdem fand ich sie mit der Zeit wirklich nervig uns äußerst negativ eingestellt. Natürlich machen ihr die letzten Jahre zu schaffen und auch die gegenwärtige Situation, aber ich hatte nach den vielen positiven Rezensionen etwas anderes erwartet. Außerdem übernimmt sie in meinen Augen die Rolle der Protagonistin, was ich ein wenig irritierend fand. Die Emotionen der Figuren waren spürbar und wirkten nicht übertrieben, aber ich brauchte trotzdem einige Zeit, um richtig in der Geschichte anzukommen. Mir ging Hannahs Geschichte sehr zu Herzen, aber auch hier hat die Autorin mich nicht wirklich bis ins kleinste packen können. Tragisch, was dem Mädchen passiert ist, verständlich ihre Zurückhaltung und Angst, aber das war es dann auch leider schon. Dann noch die Sache mit ihrem Haustier, was ich einfach für übertrieben und unnötig halte. Mir fehlte hier leider zu viel und das Ende war ebenfalls nicht das, was ich erwartet hatte. Wirklich schade.

Zum Autor

Fran Kimmel wurde in Calgary (Kanada) geboren und ist auch dort aufgewachsen. Sie hat mehrere Kurzgeschichten und Romane veröffentlicht und lebt heute in Lacombe, Alberta.

WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

352 Seiten

übersetzt von Britta Mümmler

ISBN 978-3-423-26241-5

Preis: 15,90 Euro

erschienen bei https://www.dtv.de

Leseprobe https://www.dtv.de/buch/fran-kimmel-hannahs-gefuehl-fuer-glueck-26241/

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

© Foto: Claudias Bücherhöhle

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag und https://www.netgalley.de für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

Leave a Comment

Visit Us On InstagramVisit Us On TwitterVisit Us On Facebook