*Rezension* Wer mit den Toten spricht

Wer mit den Toten spricht von A.K. Turner

erschienen bei Droemer

Zum Inhalt

Cassie Raven, Assistentin der Rechtsmedizin mit einer Vorliebe für Piercings und Tattoos, ist für gewöhnlich hart im Nehmen. Als ihre geliebte Großmutter ihr jedoch gesteht, sie jahrelang über den Tod ihrer Eltern belogen zu haben, ist Cassie tief erschüttert. Denn es gab nie einen tödlichen Autounfall, als sie noch klein war – stattdessen wurde ihr Vater für den brutalen Mord an ihrer Mutter verurteilt und saß 17 Jahre im Gefängnis.

Mithilfe von DS Phyllida Flyte – ihrer Beinahe-Freundin – stellt Cassie Recherchen an, die jedoch immer mehr Fragen aufwerfen. Dann taucht ihr plötzlich bei Cassie auf und behauptet unschuldig zu sein. Nur die Toten können die ganze erschütternde Wahrheit enthüllen….

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Da es sich bereits um den 2. Teil der Reihe handelt, weise ich auf eine gewisse *SPOILERGEFAHR* hin!

Das Cover ist ähnlich wie bei Band 1 gestaltet worden, allerdings handelt es sich dieses Mal nicht um ein Soft-Hardcover. Es ist eine Broschur, die aber die gleiche Haptik aufweist wie der Vorgänger. Die Geschichte wird erneut in der dritten Person aus zwei Perspektiven erzählt.

Ein Vater war jemand, der einem das Gefühl gab, dass alles gut werden würde.

Seite 380

Den Anfang der Geschichte empfand ich als sehr aufwühlend, geht es doch um den mutmaßlichen Suizid eines Fünfzehnjährigen. Dies ist auch der einzige Fall, den Sektionsassistentin Cassie behandelt, ansonsten geht es hauptsächlich um ihre private Geschichte. Im Fall des Teenagers zeigt Cassie wieder einmal, was für ein einfühlsamer und rücksichtsvoller Mensch sie ist. Von ihrer äußeren Erscheinung lassen sich viele Menschen täuschen und stecken sie gleich in eine Schublade. Mir gefiel Cassie unheimlich gut – sie ist einfach ein Typ mit Ecken und Kanten, aber unglaublich sympathisch.

Archie Cuff spielt auch wieder eine Rolle, wenn auch eine kleine. Er gefiel mir wesentlich besser als noch im Auftaktband. Hier hat es tatsächlich bei mir etwas länger gebraucht 😉

Phyllida ist natürlich auch wieder mit von der Partie. Sie hadert noch immer – verständlicherweise – mit dem Tod ihrer Tochter, aber trotzdem geht es in ihrer Genesung ganz langsam voran. Ein nicht zu leugnendes Knistern ist zwischen ihr und Cassie immer wieder spürbar. Was sich daraus entwickelt – wir werden sehen.

Die Leute hatten völlig falsche Vorstellungen von ihrem Job. Das Schwerste daran war nicht, Tote aufzuschneiden; das Schwerste war, sich um die armen Schweine zu kümmern, die diese Toten zurückließen.

Seite 13

A.K. Turner konnte mich auch dieses Mal auf ganzer Linie überzeugen. Ihr ist erneut ein Buch gelungen, dass mich von Anfang an mitriss und durch die Obduktionen äußerst interessant gemacht wurde. Diese werden verständlich für jeden Laien erklärt, so dass man sich nicht mit einem Kauderwelsch herumquälen muss. Mich hat es sehr erstaunt, dass der Fokus der Story fast ausschließlich auf Cassies Eltern und den Ereignissen von vor 20 Jahren lag. Hatte ich nicht schon im zweiten Band der Reihe erwartet, aber so weiß der Leser jetzt wenigstens schon einiges mehr. Hier hält die Autorin einige Überraschungen parat, was mir sehr gut gefiel. Ich bin wirklich rundum begeistert von der Geschichte, enthält sie doch eine Bandbreite an Emotionen, denen man sich im Laufe der Seiten stellen muss. An dieser Stelle eine dicke Leseempfehlung von mir und hoffentlich erscheint in nicht allzu ferner Zukunft der nächste Teil!

Der Gedanke, dass jemand, den man liebte, sich einem mit Absicht entzog, musste unerträglich sein.

Seite 32

Die Reihe

Tote schweigen nie http://claudiasbuecherhoehle.de/?p=1835

Wer mit den Toten spricht

Zum Autor

A. K. Turner, die viele Jahre als Produzentin für die BBC arbeitete, dreht Dokumentarfilme und True Crime-Dokumentationen für das Fernsehen. Sie entwickelte die Figur der Cassie Raven, Assistentin der Rechtsmedizin, ursprünglich für eine BBC Radio-Sendung.
Val McDermid entdeckte die Autorin und lud sie zum Harrogate Crime Festival ein. Ihr erster Roman mit Cassie Raven Tote schweigen nie hat die Leser begeistert. A. K. Turner lebt in London.

WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

400 Seiten

übersetzt von Marie-Luise Bezzenberger

ISBN 978-3-426-45953-9

Preis: 15,99 Euro

erschienen bei https://www.droemer-knaur.de

Leseprobe https://www.droemer-knaur.de/buch/a-k-turner-wer-mit-den-toten-spricht-9783426459539

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

© Foto: Claudias Bücherhöhle

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

Leave a Comment

Visit Us On InstagramVisit Us On TwitterVisit Us On Facebook