*Rezension* Stolen

Stolen – Verwoben in Liebe von Emily Bold

erschienen bei Planet!

Zum Inhalt

Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht.

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Das Cover ist einfach nur der Hammer! Es ist in Blautönen gehalten und wenn man genau hinsieht, entdeckt man ein Gesicht im Schriftzug. Von dem farbigen Buchschnitt brauchen wir nicht zu reden – einfach nur göttlich! Erzählt wird die Story in der personalen und in der dritten Form.

Abby war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Sie ist ein Mädchen mit Ecken und Kanten und macht einfach auch mal Fehler. Ganz normal für einen Teenager und natürlich überhaupt für einen Menschen. Wären wir alle Maschinen, würde dies anders aussehen. So aber spürt man als Leser gleich eine Authentizität, die ich auch in Büchern mit einem Fantasy-Anteil wichtig finde. Einiges geht natürlich in eine Richtung, die nicht jeder Teenie einschlägt, aber wir sind ja schließlich nicht alle gleich 😉

Bastian und Tristan gehören eher zu der Sorte undurchsichtiger Teenager, wie man sie in den meisten Jugendbüchern antrifft. Absolut kein negativer Aspekt, wenn der Autor/die Autorin dies gut löst. Und wer Emily Bolds Bücher kennt, weiß, dass sie es perfekt löst. Ich muss aber gestehen, dass ich mehr zum Team Tristan gehöre, denn Bastian war mir einfach zu undurchsichtig und schon ein wenig unheimlich …

Das Setting fand ich ein wenig düster und genau passend zum Schulnamen und der ganzen Geschichte. Die Umgebungsbeschreibungen sind detailliert, aber nicht so ausschweifend, dass man ins Gähnen gerät.

Emily Bold hat mit dem Auftaktband ihrer neuen Trilogie wieder einmal den Vogel abgeschossen. Sie entführt den Leser von der ersten Seite an in ein spektakuläres Szenario, das zwar nicht an allen Stellen neu erfunden, dafür aber auf ihre ganz eigene Art und Weise neu interpretiert wurde. Ich liebe ihre gezeichneten Charaktere, Beschreibungen und Ideen. Bisher mochte ich all ihre Bücher aus dem Jugendbuch-Bereich und dieses reiht sich dort nahtlos ein. Ich war viel zu schnell mit der Story durch und hoffe einfach, dass Band 2 nicht allzu lange auf sich warten lassen wird. Es endet außerdem mit einem fiesen Cliffhanger, der mir bisher schon einige schlaflose Nächte bereitet hat … Eine sehr gelungene Mischung aus Teenager-Drama, Liebelei und einem Fantasy-Anteil. Nicht nur für eingefleischte Fans der Autorin eine absolute Leseempfehlung!

Die Reihe

Stolen – Verwoben in Liebe

Band 2?

Zum Autor

Emily Bold, Jahrgang 1980, schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene. Ob historisch, zeitgenössisch oder fantastisch: In den Büchern der fränkischen Autorin ist Liebe das bestimmende Thema. Nach diversen englischen Übersetzungen sind Emily Bolds Romane mittlerweile auch ins Türkische, Ungarische und Tschechische übersetzt worden, etliche ihrer Bücher gibt es außerdem als Hörbuch. Wenn sie mal nicht am Schreibtisch an neuen Buchideen feilt, reist sie am liebsten mit ihrer Familie in der Welt umher, um neue Sehnsuchtsorte zu entdecken.

Mehr Informationen gibt es unter: emilybold.de

WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

ab 12 Jahren

432 Seiten

ISBN 978-3-522-50659-5

Preis: 18 Euro

erschienen bei https://www.thienemann-esslinger.de/

Leseprobe https://www.thienemann-esslinger.de/planet/buecher/buchdetailseite/stolen-verwoben-in-liebe-isbn-978-3-522-50659-5/

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

© Foto: Claudias Bücherhöhle

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

Leave a Comment

Visit Us On InstagramVisit Us On TwitterVisit Us On Facebook