*Rezension* Das Reich der Asche

Das Reich der Asche – Realm Breaker 1 von Victoria Aveyard

erschienen bei Penhaligon

Zum Inhalt

In Coraynes Adern fließt das Blut eines Helden. Doch sie verabscheut ihre Herkunft und will nichts mit dem Vater zu tun haben, für den Heldentaten stets wichtiger waren als seine Tochter. Nun ist Coraynes Vater tot, gefallen durch die Hand seines eigenen machthungrigen Bruders. Um den Untergang ihrer Heimat zu verhindern, ist sie gezwungen, das Schwert ihres Vaters zu ergreifen. Zusammen mit nur sechs Gefährten, die ebenfalls keine strahlenden Helden sind, bricht Corayne auf, um eine Armee aus Aschekriegern zu bekämpfen. Doch wie soll sie eine Dunkelheit besiegen, gegen die sogar wahre Helden machtlos waren? 

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Das Cover dieses Buches ist klasse. Leicht golden mit einer tollen Haptik und trotzdem schlicht und ergreifend. Auch ohne Schutzumschlag sieht das Buch einfach nur toll aus. In den Buchdeckeln findet der Leser eine Karte des Landes Allwacht, in dem die Geschichte spielt. Erzählt wird diese in der dritten Person aus verschiedenen Perspektiven.

Die Story startet mit einem Prolog, der es in sich hat. Gar nicht mal unbedingt vom Inhalt her, sondern von der Seitenanzahl mit stolzen 34 Seiten. Ist jetzt nicht so unbedingt mein Ding – ich mag lieber kurze und knackige Prologe. Die vielen Seiten sehe ich eher in den einzelnen Kapiteln. Aber das ist alles Geschmackssache 😉 Die Autorin hat eine Menge Protagonisten eingebracht, die alle ziemlich unterschiedlich sind. Corayne steht natürlich an erster Stelle und ihre Perspektive kommt daher auch am häufigsten vor. Sie und ihr Kampfeswillen gefielen mir echt gut und wirkten auch authentisch auf mich. Zu Corayne gesellen sich noch ein Knappe, ein Unsterblicher, eine Attentäterin, eine Zauberin, ein Fälscher und eine Kopfgeldjägerin. Das ist mal ein Mix, den man wohl nur in Büchern findet. Jeden einzelnen Charakter lernt der Leser recht ausführlich kennen, was bei einem so seitenstarken Auftaktband nicht weiter verwunderlich ist. Mir gefiel es eigentlich recht gut – ich hoffe nur, dass ich bis Band 2 nicht wieder alles vergessen habe …

Victoria Aveyard hat mir mit ihrem Auftaktband zu ihrer neuen Fantasy-Reihe spannende Lesestunden beschert. Ich mochte ihren Schreibstil schon aus ihrer vorangegangenen Reihe – da hat sich auch hier nicht viel geändert. Sie hat interessante Charaktere erschaffen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die gewählte Sprache war nicht immer einfach, aber passend zum gesamten Worldbuilding. Der Leser begibt sich mit den Figuren auf eine spannende Reise, die zwischendurch mal ein wenig an Tempo verliert, aber insgesamt gut gemacht und dargestellt ist. Auch wenn mich so dicke Schinken immer ein wenig abschrecken, habe ich mich durchgewühlt und eine wirklich tolle Geschichte erfahren. Ich bin sehr gespannt auf Teil 2 und hoffe, dass er nicht allzu lange auf sich warten lassen wird.

Die Reihe

Das Reich der Asche

Band 2?

Zum Autor

Die Schriftstellerin und studierte Drehbuchautorin Victoria Aveyard, geboren in Massachusetts, wuchs mit Der Herr der RingeStar WarsIndiana JonesHarry Potter und LOST auf. Ihre erste eigene Fantasywelt schuf Aveyard mit ihrer Romanserie »Die Farben des Blutes«, deren Bände alle auf Platz 1 der New York Times Bestsellerliste standen, in 41 Sprachen übersetzt wurden und auch im deutschsprachigen Raum ein Bestsellerphänomen waren. Aveyards neue High-Fantasy-Saga »Das Reich der Asche« ist düsterer, tiefgründiger und erwachsener. Sie lebt in Los Angeles.

WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

608 Seiten

übersetzt von Michaela Link

ISBN 978-3-7645-3270-3

Preis: 20 Euro

erschienen bei https://www.penguinrandomhouse.de/Verlag/Penhaligon/45000.rhd

Leseprobe https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Das-Reich-der-Asche-Realm-Breaker-1/Victoria-Aveyard/Penhaligon/e588858.rhd

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

© Foto: Claudias Bücherhöhle

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

Leave a Comment

Visit Us On InstagramVisit Us On TwitterVisit Us On Facebook